Industriemeister in Schwerin
Fotolia
Industriemeister in Schwerin

Geprüfter Industriemeister (IHK)

Startgarantie für den 01.09.2017 in den Fachrichtungen Metall und Elektrotechnik. Jetzt noch schnell einsteigen und durchstarten.

Sie wollen weiterkommen? Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge in Ihrem Unternehmen verstehen lernen? Mitarbeiter anleiten und motivieren? Dann ist die Aufstiegsfortbildung zum/zur geprüften Industriemeister/in der erste Schritt zum Erfolg!

Industriemeister/innen übernehmen als Fach- und Führungskräfte in industriellen Betrieben komplexe planerische Aufgaben. Sie organisieren Personal, erstellen Schichtpläne und sind für die Personalentwicklung zuständig. Zudem sind sie für einen reibungslosen Ablauf in der Produktion verantwortlich. Innerhalb ihres Aufgabenbereiches sorgen sie deshalb dafür, dass Betriebsmittel in ausreichender Menge und Qualität zur Verfügung stehen und die Güte der Produkte nach Vorgaben erfüllt ist. Industriemeister/innen fungieren im mittleren Management als kompetenter Vermittler zwischen der Leitungsebene und der Fertigung.



Termine

Ansprechpartner

Diana Warnk
Leiterin Bildungs- und Technologiezentrum

Tel. 0385 6435 - 272
Fax 0385 613068
d.warnk--at--hwk-schwerin.de



Kostenlose Informationsveranstaltungen

Informationstermine  oder Einzelberatungen sind auf Anfrage jederzeit möglich.

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Meisterprüfung wird in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der jeweiligen Fachrichtung zugeordnet werden kann, sowie entsprechende Berufspraxis vorausgesetzt.

Außerdem muss vor der ersten Prüfungsleistung der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung nachgewiesen werden. Auch diese bieten wir Ihnen gern vor oder während der Fortbildung an.

Ansprechpartner für die Ausbildereignung

Beate Prien
Kaufmännische Bildung

Tel. 0385 6435 - 241
Fax 0385 613068
b.prien--at--hwk-schwerin.de

Inhalte der Meisterprüfung

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen:

• rechtsbewusstes Handeln

• betriebswirtschaftliches Handeln

• Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung

• Zusammenarbeit im Betrieb

• Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikationen:

• Handlungsbereich nach Fachrichtung

• Handlungsbereich Organisation: betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme

• Handlungsbereich Führung und Personal:
Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement

Lehrgangsdauer:

1.020 Stunden

Kosten:

4.520 Euro inkl. Literatur (zzgl. Prüfungsgebühren)

Lernmittelempfehlung:

WLAN-fähiges Notebook

Lehrgangsinformationen

Vollzeit:

Der Kurs ist in modularer Form aufgebaut. Die Basisqualifikation wird innerhalb von 9 Wochen, die Handlungsspezifische Qualifikation innerhalb von 12 Wochen in Vollzeit unterrichtet. Die einzelnen Modulwochen erstrecken sich über einen Zeitraum von 21 Monaten, so dass Sie stets wochenweise auch in Ihrem Unternehmen präsent sein können.

Teilzeit:

Unterricht nur freitags 14.30 - 20.15 Uhr, samstags 08.00 - 14.45 Uhr
(Ferienzeiten von Mecklenburg-Vorpommern werden berücksichtigt)

Aussichten und Perspektiven

• Verlagerung des Aufgabengebietes in den organisatorischen Bereich

• Übernahme von Führungsverantwortung

• Sicherung des Arbeitsplatzes in stetig wachsendem Wirtschaftssektor

• Voraussetzung zur Fortbildung Technische/r Betriebswirt/-in (IHK)



Meister werden besonders gefördert:

Noch nie waren die Bedingungen in Mecklenburg-Vorpommern so günstig, eine Meisterausbildung zu absolvieren. Ein deutlich verbessertes Meister-Bafög, ein Extra-Bonus des Landes sowie hervorragende Beschäftigungs- und Karriereperspektiven in den Unternehmen des Landes sind gute Argumente, jetzt mit der Meisterausbildung durchzustarten.

Beim Meister-BAföG gibt es seit dem 1. August 2016 höhere Bedarfssätze, Zuschussanteile und Freibeträge. Wir informieren Sie gerne über die Beratungsmöglichkeiten in Ihrer Region.

Weitere Informationen unter: www.aufstiegs-bafoeg.de

Seit 2016 gibt es auch noch einen besonderen Landesbonus für Meister aus Mecklenburg-
Vorpommern. Das Wirtschaftsministerium des Landes honoriert den erfolgreichen Abschluss von Meisterinnen und Meistern in Industrie und Handwerk mit einem „ Meister-Extra “.