Meister-Extra für Handwerksmeister in M-V
deagreez - stock.adobe.com
Erfolgreich bestandene Meisterprüfungen werden in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Meister-Extra belohnt

Meister statt Master

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern fördert den Meistertitel im Handwerk mit dem Meister-Extra, einer finanziellen Erfolgsprämie.

In Mecklenburg-Vorpommern können erfolgreich geprüfte Meisterinnen und -meister aus Handwerk und Industrie das sogenannte „Meister-Extra“ des Wirtschaftsministeriums erhalten. Das Meister-Extra soll die Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung unterstreichen und macht den Weg der beruflichen Bildung noch attraktiver.

Das Meister-Extra wird einmal pro Person in Höhe von 2.000 Euro für nach dem 01.01.2018 abgeschlossene Meisterprüfungen gezahlt. Die besten 50 Absolventen eines Jahres erhalten darüber hinaus noch einmal 3.000 Euro zusätzlich als Einmalzahlung.

Der Anspruch auf das Meister-Extra ist an Kriterien gebunden und muss vom erfolgreich geprüften Absolventen beantragt werden. Entsprechende Informationen sind hier zu finden.

„Das Meister-Extra ist ein hervorragendes Instrument zur Stärkung und Würdigung der Meisterqualifikation im Handwerk“, sagt Peter Günther, der Präsident der Handwerkskammer Schwerin. „In unserem Bundesland wurde es bereits 2016 zum ersten Mal ausgeben, damit ist Mecklenburg-Vorpommern bundesweit einer der Vorreiter. Für uns ist das Meister-Extra eine sehr wichtige Unterstützung für die Forderung nach Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Bildung. Das Land hat die Bedeutung seiner Meister erkannt und leistet mit dem Meister-Extra eine wichtige Investition in die wirtschaftliche Zukunft.“

Ansprechpartner: Franz-Josef Heidenreich, Tel. 0385 7417 – 118, f.heidenreich@hwk-schwerin.de