Geprüfter Industriemeister (IHK) - Holzverarbeitung

Gebühren

Kurs: 4.900,00 €

Unterricht

24.08.2018 - 13.05.2020
freitags 14:30 Uhr - 20:15 Uhr, samstags 08:00 Uhr - 14:45 Uhr
Teilzeit
Lehrgangsdauer 1100 Std.

Lehrgangsort
Werkstraße 600
19061 Schwerin
Schulungraum
Ansprechpartner
Beate Prien
Tel. 0385 6435241
b.prien--at--hwk-schwerin.de

Angebotsnummer 80014489-0

Die Industriemeisterprüfung umfasst folgende Teile:

1. Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung (AdA)

2. Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

Folgende Themenbereiche sind zu absolvieren:
- rechtsbewusstes Handeln
- betriebswirtschaftliches Handeln
- Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
- Zusammenarbeit im Betrieb
- Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

3. Handlungsspezifische Qualifikationen

Folgende Handlungsbereiche sind zu absolvieren:
- Handlungsbereich nach Fachrichtung
- Handlungsbereich Organisation: betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
- Handlungsbereich Führung und Personal: Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement

Ziel

ARBEITSBEREICHE:
Industriemeister/innen übernehmen als Fach- und Führungskräfte in industriellen Betrieben komplexe planerische Aufgaben. Sie organisieren Personal, erstellen Schichtpläne und sind für die Personalentwicklung zuständig. Zudem sind sie für einen reibungslosen Ablauf in der Produktion verantwortlich. Innerhalb ihres Aufgabenbereiches sorgen sie deshalb dafür, dass Betriebsmittel in ausreichender Menge und Qualität zur Verfügung stehen und die Güte der Produkte nach Vorgaben erfüllt ist. Industriemeister/innen fungieren im mittleren Management als kompetenter Vermittler zwischen der Leitungsebene und der Fertigung.

AUSSICHTEN & PERSPEKTIVEN FÜR ABSOLVENTEN:
- Verlagerung des Aufgabengebietes in den organisatorischen Bereich
- Übernahme von Führungsverantwortung
- Sicherung des Arbeitsplatzes in stetig wachsendem Wirtschaftssektor
- Voraussetzung zur Fortbildung Technische/r Betriebswirt/-in (IHK)

Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Meisterprüfung wird in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der jeweiligen Fachrichtung zugeordnet werden kann, sowie entsprechende Berufspraxis vorausgesetzt. Außerdem muss vor der ersten Prüfungsleistung der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung nachgewiesen werden. Auch diese bieten wir Ihnen gern vor oder während der Fortbildung an.

Dozent

IBO Ingenieur & Bildungs-Office UG

Zeitraum

24.08.2018 - 13.05.2020


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

Kurs: 4.900,00 €

Unverbindliche Anfrage

MEISTER WERDEN BESONDERS GEFÖRDERT: Noch nie waren die Bedingungen in Mecklenburg-Vorpommern so günstig, eine Meisterausbildung zu absolvieren. Ein deutlich verbessertes Aufstiegs-Bafög sowie hervorragende Beschäftigungs- und Karriereperspektiven in den Unternehmen des Landes sind gute Argumente, jetzt mit der Meisterausbildung durchzustarten. Beim Aufstiegs-BAföG gibt es seit dem 1. August 2016 höhere Bedarfssätze, Zuschussanteile und Freibeträge. Wir informieren Sie gerne über die Beratungsmöglichkeiten in Ihrer Region.
Zertifizierung