NETZfeld: Fit für die Zukunft - Digitale Chancen für die regionale Wirtschaft

Informationsveranstaltungen

Digitalisierung für ländliche Räume

Am 26. März 2019 ist es soweit - dann kommen auf der ersten NETZfeld auf dem Golchener Hof wichtige Akteure und Entscheider aus der regionalen Wirtschaft zusammen. Das neue Konferenz-Format des Medienhaus:Nord (SVZ; NNN, www.svz.de) kümmert sich um echte Probleme und, noch wichtiger, echte Lösungen.

Einen halben Tag lang geht es dann nicht etwa um den Ausbau von Breitband und Glasfaser, sondern um die langfristigen Möglichkeiten, die die Digitalisierung für ländliche Räume mit sich bringt. Konkrete Fallbeispiele aus der Wirtschaft werden aufzeigen, was schon heute geht. Die Konferenz richtet sich deshalb ausdrücklich an kleine und mittelständische Unternehmen. Handwerksbetriebe, Tourismusunternehmen, Einzelhändler, kurz – an alle Entscheider der regionalen Wirtschaft, die die Möglichkeiten nutzen wollen, die durch die Digitalisierung entstehen.

„Wir wollen nicht über schleppenden Breitbandausbau und fehlende Bagger diskutieren, sondern um die Frage: Was wollen wir gemeinsam anpacken, wenn das Glasfaserkabel verlegt ist“, sagt Philipp Dudek, NETZfeld-Projektleiter beim Medienhaus:Nord. „Es gibt auf dem Land sehr viele Menschen mit guten Ideen zur Zukunft der ländlichen Räume. Sie finden für sehr lokale Probleme, sehr lokale Lösungen und verständigen sich mit den Menschen vor Ort darüber, wie diese Lösungen umgesetzt werden sollen“, sagt Dudek.

Der gesellschaftliche und strukturelle Wandel, der mit der Digitalisierung einhergeht, ist in den ländlichen Räumen in vollem Gange. Das Problem ist nur: Die Menschen im nächsten Dorf, im nächsten Landkreis, wissen überhaupt nichts von den tollen Lösungen – obwohl sie die gleichen Probleme haben. NETZfeld bringt genau diese Menschen zusammen.

Tickets ab 29 Euro.

Das Programm

13:00 Uhr: Grußwort Stefan Sternberg, Landrat Landkreis Ludwigslust-Parchim

13:15 Uhr: Impulsvortrag „Regionale Wirtschaft und Digitalisierung“ von Jörg Klingohr

Best-Practice-Beispiele

13:45 Uhr: So geht digitale Prozess- und Workflowoptimierung im Handwerk, Steffen Huber, Dachdeckerei Huber aus Neustadt-Glewe

14:05 Uhr: Digitale Angebote für den Kulturtourismus im ländlichen Raum, Thomas Kalweit, audiofish.de

14:25 Uhr: Aufbau einer regionalen digitalen Plattform für den Einzelhandel, Dörte Wollenberg, Meck-Schweizer

14:45 Uhr: Entwicklung einer regionalen digitalen Tourismusplattform, Dirk Klein, Haffhus

15:05 Uhr: Made in MV - das sind die spannendsten Digital- und NewWork-MacherInnen aus Mecklenburg-Vorpommern und das können wir von ihnen lernen, Kevin Friedersdorf, Mandarin Medien

15:30 Uhr: Essen und Austausch mit den Speakern

16:30 Uhr: Kamingespräch Mareike Donath, Leiterin der Stabstelle Digitalisierung Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

17:00 Uhr: Gelegenheit zum Networking

18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung



Ansprechpartner: Philipp Dudek (Projektleiter),  philipp.dudek@hhlab.de oder 0162/2513924

Tickets: www.netzfeld.info

Wann: 26.03.2019 um 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo: Golchener Hof, Golchener Hof 1, 19412 Golchen

Veranstalter: Medienhaus:Nord und Handwerkskammer Schwerin

Anfahrtsplan: